Rapa Nui Osterinsel Paasch Eyland Rano Kau

Entdeckung der Osterinsel

Am 5. April 1722 schreibt Jakob Roggeveen ins Logbuch: “Wir gaben dem Land den Namen Osterinsel, denn es wurde von uns am Ostertag entdeckt.”
 
Vor 300 Jahren – “entdeckten” der Holländer Jacob Roggeveen und seine Crew diese Insel, und weil es der Ostersonntag war, nannte er sie “Paasch-Eyland”, also Osterinsel.
 
Im deutschen Sprachgebrauch spricht man oft von Osterinseln, aber es ist nur eine. Natürlich hatte die Insel schon einen Namen, nämlich “Te Pito o te Henua”, was sich übersetzt als Nabel der Welt. Heute wird die Insel wie ihre indigenen Einwohner und auch ihre Sprache Rapa Nui genannt.
 
Im Vordergrund dieser imposanten Aufnahme sehen Sie den Vulkan Rano Kau, dessen Krater einen Durchmesser von 1,6 Kilometern hat.
 
163 Quadratkilometer misst dieses Eiland und ist vermutlich der isolierteste bewohnte Ort der Erde. Und hier entstand unsere Kosmetikmarke Anakena.
 
Te Pito Kura Osterinsel Rapa Nui

Teilen Sie diesen Beitrag

Weitere News

Gesichtscreme Anakena Ecocert dermatologisch getestet made in Germany

Frühjahrsgefühle mit der Gesichtscreme Anakena

Frühjahrsputz, Frühjahrs-Kleiderschrank-Umräumen, Frühlingsgefühle und ja, auch die Haut freut sich auf neue und leichtere Produkte für die wärmere Jahreszeit. Für die Gesichtspflege empfehlen wir unsere Gesichtscreme Anakena, eine Pflege mit

Weiteresen »